RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Balingen

Foto: RTF.1
Dirk Abel wird neuer Oberbürgermeister

Dirk Abel wird der neue Oberbürgermeister der Stadt Balingen. Im zweiten Wahlgang erreichte der CDU-Kandidat die absolute Mehrheit. Abel galt bereits nach dem ersten Wahlgang als aussichtsreichster Kandidat auf die Nachfolge von Helmut Reitemann. Grünen-Kandidat Erwin Feucht war zum zweiten Wahlgang nicht mehr angetreten.

Gut gefüllt war das Balinger Rathaus am gestrigen Abend, als die Stimmen des zweiten Wahlgangs der OB-Wahl ausgezählt wurden.

Das Ergebnis war am Ende eindeutig. Für mindestens acht Jahre wird Dirk Abel die Geschicke in der Gartenschaustadt lenken. Insgesamt entfielen fast 56 Prozent der Stimmen auf den CDU-Mann. Der zukünftige Amtsinhaber, der mit seiner Familie ins Rathaus gekommen war, zeigte sich als glücklicher Wahlsieger.

"Ich bin glücklich, zufrieden und sehr sehr dankbar dass mir so viele Balingerinnen und Balinger ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Jetzt muss ich erst einmal durchatmen, aber ich will dieses Vertrauen in den nächsten acht Jahren natürlich zurückgeben" sagte Abel nach der Auszählung.

Sybille Fleischmann, die sich nach dem ersten Wahlgang als klar stärkste Gegenkandidatin von Abel herauskristallisiert hatte, kam auf 38,4 Prozent aller Stimmen. Bei ihr herrschten nach der Wahl gemischte Gefühle.

"Ich bin natürlich enttäuscht, dass ich nicht die Geschicke der Stadt Balingen als Oberbürgermeisterin begleiten darf, aber das ist Demokratie. Die Balinger Bürgerinnen und Bürger haben entschieden und ich bin stolz darauf, dass ich den Balingerinnen und Balingern ein gutes Alternativangebot geben durfte" äußerte sich Fleischmann.

Die Zeit des Wahlkampfes und die vielen Gespräche und Begegnungen habe sie sehr genossen, so Fleischmann weiter.

Die beiden weiteren Kandidaten, Markus Weinmann und Stefan Buck, spielten mit 4,3 und 1,2 Prozent der Stimmen zumindest bei der Entscheidung keine entscheidende Rolle. Die drei weiteren Kandidaten aus dem ersten Wahlgang, Dominik Ochs, Siegfried Schäfer und Erwin Feucht, waren nicht mehr angetreten.

Bereits früh am Abend zeichnete sich eine klare Tendenz ab, wie der zweite Wahlgang verlaufen würde.

Schon nach den ersten ausgezählten Ergebnissen lag Abel klar vor Fleischmann in Führung. Das Ergebnis glich sich im weiteren Verlauf zwar noch etwas an, entscheidend geändert hatte sich aber nichts mehr.

Der bisherige Amtsinhaber und Wahlleiter Helmut Reitemann zeigte sich mit dem Wahlverlauf zufrieden. Er bedankte sich bei den Kandidaten, die einen fairen und partnerschaftlichen Wahlkampf geführt hätten. An einer Sache übte er allerdings Kritik:

"Der einzige Wermutstropfen ist, dass wir eine relativ geringe Wahlbeteiligung haben. Schon bei der ersten Wahl waren es nur 45 Prozent, dieses Mal sind es sogar nur 41,7 Prozent. Das ist sehr schade, gerade wenn man bedenkt dass nur 2000 Kilometer entfernt Menschen mit Leib und Leben um Freiheit, Demokratie und Wahlrecht kämpfen, und bei uns ist die Beteiligung leider so schlecht."

Nun werde er seinen Nachfolger in dessen Amtsaufgaben einführen. Anschließend geht er in den Ruhestand. Als letzte Amtshandlung werde er aber noch die Landesgartenschau eröffnen. Um die Organisation selbst kümmert sich aber bereits sein Nachfolger.

"Das große Ziel ist jetzt erst einmal die Gartenschau erfolgreich durchzuführen. Einen Teil wird der OB ja noch machen – er wird sie eröffnen – und der neue OB hat mit seinem Team dann die Verantwortung alles gut hin zu bekommen. Danach ist es dann wichtig, das Gartenschaugelände weiterhin zu nutzen" sagte Abel.

Eines seiner ersten Ziele sei es deshalb, ein Veranstaltungsprogramm für das Gelände zu erarbeiten. Sein Amt wird Abel am 14. Mai offiziell antreten.

(Zuletzt geändert: Montag, 20.03.23 - 16:35 Uhr   -   1410 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Landgericht Hechingen
Arbeits- und erfolgreiches Jahr 2023 für das Landgericht „Arbeitsreich und erfolgreich“ - so beschreibt der Präsident des Landgerichts Hechingen, Florian Diekmann, das Jahr 2023.
Foto: RTF.1
Auch in Pfullingen feierten Fans den 5:1-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft Wie hier in Pfullingen haben zahlreiche Fußballfans in der ganzen Region das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft Deutschland gegen Schottland vor Videoleinwänden verfolgt.
Foto: RTF.1
Stadtwerke erfolgreich rezertifiziert Die Stadtwerke Tübingen haben erneut das Gütesiegel „BEST PLACE TO LEARN“ der Aubi-Plus GmbH erhalten.

Weitere Meldungen