RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: Uni Tü
Feierliche Übergabe - Neues Institut für Biochemie auf der Morgenstelle

Die Uni Tübingen hat ein neues Forschungsgebäude für das Interfakultäre Institut für Biochemie bekommen.

Dieses haben Finanzstaatssekretärin Gisela Splett und der Amtschef des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Ministerialdirektor Ulrich Steinbach, in einem Livestream am Freitag offiziell an die Uni übergeben. Erst vor zwei Wochen hatten Finanzstaatssekretärin Gisela Splett und Ministerialdirektor Ulrich Steinbach das Geo-Umweltforschungszentrum, kurz GuZ, übergeben.

An diesem Freitag war es schon wieder soweit und der symbolische Schlüssel für eine neue Forschungseinrichtung an die Universität Tübingen konnte erneut an Rektor Bernd Engler überreicht werden.Offiziell übergeben wurde an diesem Tag das Interfakultäre Institut für Biochemie – kurz IFIB. Finanzstaatssekretärin Splett war bereits 2016 bei der Grundsteinlegung dabei. Die Gesamtbaukosten des futuristischen Gebäudes betrugen jetzt am Ende insgesamt 43,3 Millionen Euro und die wurden aus dem Landeshaushalt finanziert. Auf der Tübinger Morgenstelle fügt sich das Gebäude architektonisch gekonnt in das Gesamtkonzept ein, betont Splett weiter.

Auch Ministerialdirektor Ulrich Steinbach lobte die neue Forschungseinrichtung und den Nutzen für die Studierenden. Denn diese zu fördern, sei auch ein wichtiges Anliegen des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Die lange Tradition der Biochemie hebt auch der Rektor der Universität Tübingen, Bernd Engler, hervor. Das sogenannte Schlosslabor war damals die Wiege der deutschen Biochemie, erinnert sich Engler weiter.

Der Biochemiker Miescher schuf damit die Voraussetzung für die DNA-Forschung. Nach Stationen in der Gmelinstraße und dem Schnarrenberg, sei die Biochemie jetzt auf der Morgenstelle genau am richtigen Forschungsplatz. Hier auf dem Campus der Zukunft können nun Synergie-Effekte genutzt und die Wissenschaft auf höchstem Niveau vorangetrieben werden.

(Zuletzt geändert: Sonntag, 18.04.21 - 18:33 Uhr   -   624 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Kultusministerium plant weitere Öffnungsschritte für Schulen Das Kultusministerium Baden-Württemberg hat, aufgrund der landesweit sinkenden Inzidenzwerte, weitere Öffnungsschritte für die Schulen geplant.
Foto: RTF.1
"Aufnehmen statt Reden!" - Seebrücken & Flüchtlingsrat rufen zu Demonstrationen auf Die Seebrücken und der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg hatten am Samstag im ganzen Bundesland zum Aktionstag "Aufnehmen statt Reden" aufgerufen
Foto: RTF.1
Tiefgaragen Marktplatz und DEZ gesperrt Die beiden Tiefgaragen Marktplatz und DEZ in Pfullingen müssen am 19. und 20. Mai wegen Reinigungsarbeiten gesperrt werden.

Weitere Meldungen