RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: RTF.1
Prozess wegen sexuellen Missbrauchs wird trotz Verschwindens des Angeklagten fortgesetzt

Eigentlich sollte heute vor dem Tübinger Landgericht der Urteilsspruch gegen Harry S. aus Ofterdingen fallen. Ihm wird vorgeworfen, zwischen 2011 und 2017 zwei ihm anvertraute Pflegetöchter mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Doch seit Mitte dieser Woche ist Harry S. spurlos verschwunden. Der Prozess wird nun in Abwesenheit des Angeklagten fortgesetzt.

Im Uhlandsaal des Tübinger Museums, den das Landgericht Tübingen derzeit coronabedingt als Verhandlungsaal nutzt, blieb der Stuhl neben Verteidiger Rolf Eissler am heutigen Freitagmorgen leer. Der Angeklagte Harry S. hat in der Nacht auf Mittwoch sein Haus verlassen und ist seither trotz einer eingeleiteten Großfahndung nicht auffindbar.

Die Staatsanwaltschaft geht aufgrund bisheriger Erkenntnisse der polizeilichen Ermittlungen davon aus, dass der Angeklagte sich abgesetzt hat, um sich so der Verurteilung zu entziehen. Dass sich Harry S. etwas angetan hat, halten die Polizei, die Staatsanwaltschaft und seine Ehefrau für unwahrscheinlich.

Gegen den Flüchtigen wurde inzwischen ein Haftbefehl erlassen.

Tanja S. die leibliche Tochter des Anklagten sagte heute als Zeugin vor Gericht aus. Sie bezichtigte eines der mutmaßlichen Missbrauchsopfer der Lüge und machte die Berichterstattung der anwesenden Presse für das Verschwinden ihres Vaters verantwortlich.

(Zuletzt geändert: Freitag, 26.02.21 - 14:35 Uhr   -   1064 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Protestaktion von K&U-Beschäftigten Im Kampf für gute Löhne und sichere Arbeit sind am Wochenende in Reutlingen etliche Beschäftigte der K& U-Bäckerei auf die Straße gegangen.
Foto: Pressebild JEF Reutlingen
Neuer Vorstand des SPD Ortsvereins gewählt Mert Akkeçeli wurde am Wochenende zum neuen Vorstand des SPD Ortsvereins Reutlingen gewählt.
Foto: RTF.1
Wirtschaftsministerium fördert fünf weitere Start-up BW Acceleratoren Nachdem das baden-württembergische Wirtschaftsministerium bereits im März acht sogenannte Start-up BW Acceleratoren im Land, unter anderen auch aus Tübingen, eine Förderungszusage zur Weiterentwicklung bewilligt hatte, folgen nun fünf weitere Projektpartner aus Stuttgart und Reutlingen.

Weitere Meldungen