RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Reutlingen

Foto: Manuel Hailfinger Pressemitteilung
Manuel Hailfinger begrüßt Einigung beim Solidarpakt Sport

Der CDU-Landtagskandidat Manuel Hailfinger begrüßt in seiner Funktion als Reutlinger Sportkreisvorsitzender, dass sich das Land Baden- Württemberg und der organisierte Sport auf die Eckpunkte für den Solidarpakt Sport für die Jahre 2022 bis 2026 geeinigt haben.

Laut Hailfinger wird die finanzielle Förderung von bislang 87,5 strukturell um 18 auf 105,5 Millionen Euro pro Jahr aufgestockt und zusätzlich mit einem einmaligen Sonderprogramm in Höhe von 40 Millionen Euro der Antragsstau bei den Vereinssportstätten reduziert. Außerdem wird das Land eine Erhöhung beim kommunalen Sportstättenbau in die Finanzkommission mit den Kommunen einbringen.

„Diese Erhöhung kommt unter anderem dem Leistungssport, aber auch den Übungsleiterinnen und Übungsleitern im Breitensport und der Förderung der Schwimmfähigkeit zugute", so der Landtagskandidat aus dem Wahlkreis-Hechingen-Münsingen. „Unsere Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann hat sich als Sportministerin für die Belange unserer Sportvereine und unserer Ehrenamtlichen eingesetzt."

(Zuletzt geändert: Montag, 22.02.21 - 14:38 Uhr   -   225 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Protestaktion von K&U-Beschäftigten Im Kampf für gute Löhne und sichere Arbeit sind am Wochenende in Reutlingen etliche Beschäftigte der K& U-Bäckerei auf die Straße gegangen.
Foto: Pressebild JEF Reutlingen
Neuer Vorstand des SPD Ortsvereins gewählt Mert Akkeçeli wurde am Wochenende zum neuen Vorstand des SPD Ortsvereins Reutlingen gewählt.
Foto: RTF.1
Wirtschaftsministerium fördert fünf weitere Start-up BW Acceleratoren Nachdem das baden-württembergische Wirtschaftsministerium bereits im März acht sogenannte Start-up BW Acceleratoren im Land, unter anderen auch aus Tübingen, eine Förderungszusage zur Weiterentwicklung bewilligt hatte, folgen nun fünf weitere Projektpartner aus Stuttgart und Reutlingen.

Weitere Meldungen