RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Zollernalbkreis

Foto: RTF.1
Holcim darf Steinbruch nicht vergrößern

Das Landratsamt des Zollernalbkreises hat am 14. Januar 2021 einen Antrag der Firma Holcim für die Süderweiterung des Steinbruchs auf dem Plettenberg abgelehnt.

Der von der Holcim GmbH im Juni 2018 gestellte Antrag umfasste eine Süderweiterung des bestehenden Steinbruchs um eine Fläche von ca. 8, 78 Hektar. Im Rahmen einer Prüfung durch Fachbehörden wurde festgestellt dass für das Vorhaben benötigte Unterlagen, insbesondere im Bereich des Natur- und Artenschutzes, nur unzureichend vorhanden waren.

Die Firma Holcim hätte die notwendigen Unterlagen bis Ende 2020 nachreichen können, hat dies aber nicht getan. Der Antrag war aus diesem Grund weiterhin nicht beurteilungsfähig und daher abzulehnen. Weitere Informationen zur Situation sind auf der Internetseite des Landratsamts des Zollernalbkreises abrufbar.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 19.01.21 - 16:34 Uhr   -   751 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Strobl fordert neue Bewertungs-Richtlinien Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl fordert in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel, dass der Inzidenzwert nicht mehr als alleiniger Maßstab für Maßnahmen gelten dürfe.
Foto: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Medien-Bündnis: Neufassung des BND-Gesetzes darf Redaktionsgeheimnis nicht schwächen Das Vertrauensverhältnis von Journalisten gegenüber ihren Informanten muss weiterhin umfassend gewährleistet werden. Das fordert das Medienbündnis aus DJV, dju in ver.di, BDZV, VDZ, VAUNET, ARD und ZDF. Die bevorstehende Neufassung des BND-Gesetzes dürfe das Redaktionsgeheimnis und die rechtliche Stellung der Journalisten nicht aufweichen.
Foto: RTF.1
Gartenschau-Planung: Homepage für Bürgerbeteiligung online Die Stadt Bad Urach wird im Jahr 2027 eine Gartenschau durchführen. Auch die Bürgerschaft kann sich bei der Planung beteiligen.

Weitere Meldungen