RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Hechingen

Foto: RTF.1
"Häppy" - Schaukelweg wird eingeweiht

Don't worry, be häppy - wer auch mal wieder abschalten will, kann dies nun auf dem neuen Hechinger Schaukelweg „Häppy“ tun.

Der wurde vergangenes Wochenende feierlich eingeweiht. Witterungsbedingt musste Bürgermeister Philipp Hahn das leider in der Stadthalle vornehmen, aber am 3.10. wird der Schaukelweg um 11 Uhr direkt vor Ort eröffnet. Für alle Kinder wartet an diesem Tag an Schaukel Nr. 1 sogar eine kleine Überraschung. Aber Alter spielt keine Rolle - alle Schaukelliebhaber sind herzlich eingeladen, die zehn unterschiedlichen Schaukeln auszuprobieren. Aber Alter spielt keine Rolle - alle Schaukelliebhaber sind herzlich eingeladen, die zehn unterschiedlichen Schaukeln auszuprobieren. Mehr Informationen zu „Häppy" finden sich auf der Homepage der Stadt Hechingen unter www.hechingen.de/schaukelweg

(Zuletzt geändert: Montag, 28.09.20 - 18:03 Uhr   -   326 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Ergebnis der Quarantäne-Kontrollen Am Mittwoch und Donnerstag fand landesweit eine Schwerpunktaktion zur Einhaltung der Quarantänepflicht statt. Auch in Bad Urach wurden alle Quarantänefälle überprüft.
Foto: RTF.1
Corona-Ausbruch in Pflegeheim Im Pflegeheim Haus an der Steinlach in Mössingen sind trotz strengster Hygienevorkehrungen 12 Bewohner und 5 Mitarbeiter positiv auf Covid 19 getestet worden.
Foto:
Verwaltungsgericht: Polizei muss Nationalität eines Teilnehmers an Autorennen nennen Die Polizeidirektion Hannover muss einem Journalisten die Nationalität eines Unfallbeteiligten nennen, der in ein Autorennen verwickelt war. Das hat das Verwaltungsgericht Hannover entschieden. Die Auskunft diene, so das Gericht, der Erfüllung der öffentlichen Aufgabe der Presse. Zudem bestehe auch ein konkretes Interesse der Öffentlichkeit an der Staatsangehörigkeit. Dem Gerichtsreporter war in der Vergangenheit aufgefallen, dass in illegale Autorennen oft junge Männer mit Migrationshintergrund verwickelt waren.

Weitere Meldungen