RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Schwäbische Alb

Foto: Schwäbische Alb Tourismus/Andreas Riedmiller
Hinweise auf Spuren außerirdischen Lebens

Einem internationalen Forscherteam aus namhaften Geologen und Astronomen ist möglicherweise ein Sensationsfund gelungen.

Jüngste Untersuchungsergebnisse aus Proben im sogenannten „Strahlenkalk" aus dem Meteorkrater in Steinheim am Albuch weisen darauf hin, dass mit dem Meteoriten außerirdische Lebensformen auf die Erde gelangt ist.

Die Forscher um den schwedischen Wissenschaftler Erik Skämt entdeckten Strukturen, die der Zellwand von Urbakterien, sogenannten Archaeen ähneln. Im unmittelbaren Umfeld dieser Strukturen wurde aber Arsen entdeckt.

Dies führt zu der Annahme, dass die zugehörige Lebensform nicht wie irdische Organismen auf der Basis von Kohlenstoff aufgebaut war. Mit großer Wahrscheinlichkeit handle es sich um den ersten wissenschaftlichen Nachweis außerirdischen Lebens, so Skämt.

In den folgenden Tagen werden Wissenschaftler aus aller Welt in Steinheim erwartet. Besucher werden gebeten, die Forschungsarbeiten nicht zu beeinträchtigen und ausschließlich die öffentlich ausgewiesenen Parkflächen zu nutzen. Wanderwege und Meteorkratermuseum bleiben geöffnet.

(Zuletzt geändert: Samstag, 01.04.23 - 16:03 Uhr   -   2361 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
"Mund auf, Stäbchen rein!" - Am Samstag ist DKMS-Registrierungsaktion „Mund auf, Stäbchen rein!“ heißt es wieder am Samstag in Tübingen. Denn dann können sich Freiwillige bei der DKMS als Stammzellenspender registrieren lassen.
Foto: RTF.1
Probe im Schlosshof - Operette "Die Fledermaus" kommt nach Tübingen Am kommenden Donnerstag sind Operetten-Fans in Tübingen eingeladen, sich „Die Fledermaus“ von Johann Strauss anzuschauen.
Foto: RTF.1
Nach Leichenfund: Todesursache weiter unklar Im Fall der in einem Wald bei Straßberg aufgefundenen Leiche einer 30-jährigen Frau ist die Todesursache weiterhin unbekannt.

Weitere Meldungen