RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: Pixabay.com
Tiefer Hirnstimulator erstmalig per Fernzugriff gesteuert

Am Universitätsklinikum Tübingen hat erstmals in Europa ein Arzt bei einer Parkinson-Patientin die Tiefe Hirnstimulation per Fernzugriff gesteuert.

Die Tiefe Hirnstimulation ist eine Präzisionsoperation, bei der zunächst Elektroden ins Gehirn eingesetzt werden. Die elektrischen Impulse, die diese Elektroden aussenden, können die Beweglichkeit der Patienten verbessern und dabei helfen, Medikamente einzusparen. Nach der Operation müssen die Impulse der Elektroden immer wieder eingestellt und dem Krankheitsverlauf folgend angepasst werden. Dafür müssen die Patienten bisher in weit entfernte Spezialkliniken reisen.

Mit einer Softwarelösung konnte jetzt der Oberarzt Daniel Weiß in Bild und Ton in Echtzeit mit der Patientin sprechen und dabei gleichzeitig ihrem Tiefen Hirnstimulator einstellen.

(Zuletzt geändert: Sonntag, 24.10.21 - 17:09 Uhr   -   456 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
"Schulen müssen offengehalten werden" - Landrat Walter zu Corona-Beschlüssen Am gestrigen Donnerstag haben sich Bund und Länder auf strengere Corona-Maßnahmen geeinigt. Künftig haben nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt zu Kinos, Theater und Restaurants. Nichts Neues, denkt sich ein Baden-Württemberger, denn hier gelten solche Regeln bereits seit der Alarmstufe. Manches wird sich dennoch ändern. Wir haben mit dem Tübinger Landrat Joachim Walter über die Beschlüsse von Bund und Ländern geredet.
Foto: pixelio.de - Rainer Sturm Foto: pixelio.de - Rainer Sturm
Gute Lüftung im Kino sorgt für geringe Infektionsrisiken Im Kino besteht nur ein geringes Infektionsrisiko für Corona, belegt eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik. Die in Filmtheatern üblichen Lüftungsanlagen sorgen für eine zügige Abfuhr möglicher infektiöser Aerosole.
Foto: Pixabay
FFP2-Maske senkt nicht die geistige Leistungsfähigkeit Wie sieht es mit der geistigen Leistungsfähigkeit beim Tragen einer FFP2-Maske aus? Diese Frage haben Forscher der TU Berlin untersucht. Das Ergebnis: Die Probanden konnten eine Stresssituation mit Kopfrechenaufgaben mit und ohne Maske gleich gut meistern.

Weitere Meldungen