RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Tübingen

Foto: RTF.1
PACT - Kulturschaffende schließen sich zusammen

2019 hat sich in Tübingen der Verein „PACT“ gegründet. PACT heißt „Performing Arts Collective Tübingen“ und ist ein Zusammenschluss aus freischaffenden Künstlern. Viele von ihnen sind international tätig, in ihrer eigenen Stadt sind sie allerdings so gut wie nie zu sehen. Das soll der Zusammenschluss jetzt ändern, gestartet wird deshalb mit einem Festival im Oktober.

Im November 2019 trafen sich Künstler aus der freien Szene in Tübingen erstmals, um Ideen zu sammeln wie sie in ihrer eigenen Stadt sichtbarer werden können. Vertreten sind Kulturschaffende aus den Sparten Tanz, Schauspiel, Figurenspiel und Zirkus aus Tübingen und der Umgebung.

„Zuerst waren wir fünf, dann waren wir zehn, dann waren wir dreißig, jetzt sind wir inzwischen fünfzig freischaffende Künstler aus Tübingen, die sozusagen gemeinsam daran arbeiten, indem sie sich vernetzen. Gemeinsam daran arbeiten, die Strukturen für freischaffende Künstler in Tübingen zu verbessern und zu verändern", erklärt der PACT-Vorstand, Michael Miensopust.

Denn es fehlt unter anderem an Räumen und Aufführungsmöglichkeiten für die freischaffenden Künstler in Tübingen.

„Viele Künstler sind auch international unterwegs, sind innerhalb Deutschland unterwegs, aber kaum in Tübingen präsent. Dann gibt es zum Beispiel Tanztheater, Figurentheater nur sporadisch. Da eine Kontinuität hinzukriegen, so eine Tübinger Selbstverständlichkeit, das ist unser Theater auch aus der freien Szene, dass finde ich sehr wichtig", so Miensopust.

Um sich zu zeigen und zu präsentieren findet jetzt vom 12. bis zum 16. Oktober das PACT Festival in Tübingen statt.

„Wir machen jetzt fünf Tage lang richtig Programm. Also sagen wir mal so, man sieht jetzt im Kleinformat wie es sein könnte. Für uns ist wichtig, dass wir jetzt mal in der Stadt präsent sind, also nicht nur auf der Straße und urbanen Orten, sondern auch eben im Sudhaus in der swt-Halle, am Schlachthof", erklärt der PACT-Vorstand.

Eine weitere Spielstätte wird auch das Casino am Neckar sein. Der Zugang zur Kunst soll dabei niedrigschwellig sein – der Eintritt erfolgt nach dem Prinzip „Pay what you want".

Das komplette Programm finden Sie auf www.pact-festival.de.

(Zuletzt geändert: Montag, 20.09.21 - 11:56 Uhr   -   639 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Ausstellung in der Klosterkirche In der Klosterkirche in Pfullingen wurde am Samstag die 41. Jahresausstellung kunstschaffender Bürger der Stadt eröffnet.
Foto: Pressefoto, Vinzent Weinbeer
Baumgärtner will Oberbürgermeisterin werden Dr. Ulrike Baumgärtner, derzeit Ortsvorsteherin von Tübingen Weilheim, will Boris Palmer auf dem Chefsessel im Tübinger Rathaus ablösen.
Foto: RTF.1
Universität erhält 2 Millionen Euro Um die Forschungsinfrastruktur an Universitäten in Baden-Württemberg zu stärken, fördert das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst 5 Hochschulen im Land mit insgesamt 14 Millionen Euro.

Weitere Meldungen