RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Baden-Württemberg

Foto: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Digital-Parteitag kein Problem # Südwest-Grüne verlegen Delegiertenkonferenz ins Netz

Die Landesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg am 12./13. Dezember 2020 findet digital statt. Diesen Beschluss hat der Landesvorstand heute im Rahmen einer digitalen Sondersitzung einstimmig gefasst: Die Entscheidung sei nicht leichtgefallen. Aber: "Gesundheit geht vor".

„Gesundheit geht vor:", teilt der Landesvorstand der BW-Grünen in einer Presseinfo mit: "Wir wollen in Zeiten der Pandemie das Gesundheitsrisiko für alle möglichst niedrig halten", sagen Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg. „Die Entscheidung gegen eine Präsenzveranstaltung ist uns nicht leichtgefallen. Aber der Verzicht auf ein gemeinsames Treffen ist in dieser Situation sicherer als jedes noch so ausgefeilte Hygienekonzept."

Die inhaltliche Agenda des Parteitags bleibe dabei unverändert: "Die Südwest-Grünen küren ihren Spitzenkandidaten für die Landtagswahl und beschließen ihr Wahlprogramm für ein zukunftsfestes Baden-Württemberg." Als Gastredner erwarten die Südwest-Grünen den Bundesvorsitzenden Robert Habeck.

Ein digitaler Parteitag sei kein neues Format für den Grünen-Landesverband in Baden-Württemberg. Bereits im Jahr 2000 habe ein virtueller Parteitag stattgefunden – "der erste in Deutschland".

Man sei "voller Zuversicht, dass dieser digitale Parteitag keine Notlösung sein wird, sondern dass wir einmal mehr zeigen können: Unser Parteileben steht auch in diesen schwierigen Zeiten keineswegs still und wir finden trotz aller Einschränkungen verantwortungsvolle Wege, um gemeinsam zukunftsweisende Entscheidungen zu treffen", schreiben die Grünen-Chefs Detzer und Hildenbrand in der Presseinfo.

Quell: PM Grüne BW

(Zuletzt geändert: Freitag, 30.10.20 - 10:40 Uhr   -   341 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
1.500 Euro - Amazon-Gegner muss Strafe zahlen Das Tübinger Amtsgericht hat Medienberichten zufolge einen Amazon-Gegner zu einer Geldstrafe von rund 1,500 Euro verurteilt.
Foto: RTF.1
Grundstein gelegt - Neue Sparkassen-Filiale im Bau Am heutigen Mittwoch wurde in Metzingen, im Beisein von Reutlingens Landrat Thomas Reumann, Metzingens Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler und weiteren Verantwortlichen vom Bau und der Kreissparkasse Reutlingen der Grundstein für den Neubau einer neuen Sparkassen-Filiale gelegt.
Foto: RTF.1
Nach sexuellen Belästigungen in Haft Wegen mehrerer Fälle sexueller Belästigung befindet sich ein 23-Jähriger in Untersuchungshaft.

Weitere Meldungen