RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Wohnsituation verbessern - Bundestagsabgeordnete aus der Region zum aktuellen Wohnraumproblem

Durch ein neues Wohnpaket, dass der Koalitionsausschuss verabschiedet hat, werde die Mietpreisbremse verschärft und verlängert, erklärte der Tübinger Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann.

Außerdem würden stärkere Vorkaufsrechte für die Kommunen ermöglicht und die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen werde begrenzt. Rosemann möchte allerdings noch weitergehen und hatte sich bereits 2018 zusammen mit der SPD im Tübinger Gemeinderat für einen fünfjährigen Mietstopp ausgesprochen.

Der Reutlinger FDP-Bundestagsabgeordnete Pascal Kober hingegen hält die Mietpreisbremse nicht für die richtige Lösung des Wohnungsproblems vieler größerer Städte.

Er meint, dass das mit dem Bauen von Wohneinheiten und dem Vereinfachen von Bauvorschriften das Wohnungsproblem gelöst werden könne. Auf dem Wohnungsmarkt gebe es zu wenig Angebot und zu viel Nachfrage.


Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Gefährdet Coronavirus die Fußball-EM 2020? Generelle Grenzschließungen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, lehnen europäische Gesundheitsminister bislang ab. Ob Großveranstaltungen abgesagt werden müssen, solle von Fall zu Fall geprüft werden, hieß es. Ist nun auch die Fußball-Europameisterschaft 2020 gefährdet? Erste Absagen im Sport gibt es schon.
Foto: RTF.1
Fasnetsende in der Region Mit dem heutigen Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit und die Zeit des närrischen Treibens ist vorbei.
Foto: RTF.1
Regional-Stadtbahn: Ausblick auf 2020 Seit der Gründung des Zweckverbands Regional-Stadtbahn Neckar-Alb im Februar 2019 ist genau ein Jahr vergangen. Mittlerweile wurden die ersten Spatenstiche gesetzt und die Verkehrsplanungen intensiviert. Nun ist also der perfekte Zeitpunkt, Bilanz zu ziehen und über kommende Entwicklungen zu informieren.

Weitere Meldungen