RTF.1 - Radio für die Region Neckar-Alb

Region Neckar-Alb bei Nacht Region Neckar-Alb bei Tag

Webradio hören Winamp, iTunes Windows Media Player Real Player QuickTime

Aktuell läuft

21:45Hoodys - Self Control (Single Mix)
21:45Queen - I Want To Break Free
21:40Fool's Garden - Lemon Tree (Live)
21:34Down Low - Johnny B. (Video Mix)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Frauen in Burka (Quelle: pixabay.de)
Nein zu Gesichtsverschleierung: RTF.1-Umfrage in Tübingen bringt eindeutiges Ergebnis Für die einen ist es ein Recht Selbstbestimmung und auf religiöse Freiheit. Für die anderen eine nicht hinnehmbare islamistisch geprägte Kampfansage an die Selbstbestimmung der Frau und die freiheitlichen Werte der westlichen Gesellschaft; das zudem Brisanz an der von manchen beklagten Integrationswilligkeit von zugewanderten Muslimen gewinnt. Sollen Musliminnen ihr Gesicht vollständig verschleiern dürfen? Ein Thema, das derzeit in ganz Europa heftig diskutiert wird: Wir haben uns dazu umgehört.

Winfried Kretschmann (Quelle: RTF.3)
"Spiegel": Geheimtreffen von Kretschmann und Merkel zu Koalitionsanbahnung. Grüne: "Nur Option" Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel über ein angebliches Geheimtreffen des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Vorbereitung einer schwarz-grünen Koalition nach den kommenden Bundestagswahlen, haben in Berlin Vertreter der grünen Bundesspitze einer Vor-Festlegung widersprochen.


Notarzt im Einsatz (Quelle: pixabay.com)
Viele Schwerverletzte bei Unfällen am Wochenende Mehrere Unfälle mit schweren Verletzungen gabs bei Unfällen am Wochenende: Eine 25jährige Mountainbike-Fahrerin ohne Helm kam am Samstag ohne Fremdeinwirkung und Rangendingen "Im Häzgert" zu Fall. Sie zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Michael Theurer besucht Unternehmen (Quelle: RTF.3)
Theurer will für FDP 8 Prozent bei den Bundestagswahlen Der Vorsitzende der Landes-FDP, Michael Theurer, strebt bei den Bundestagswahlen für seine Partei ein Ergebnis von mindestens acht Prozent an - so Theurer jetzt zur Deutschen Presse-Agentur.